Ihr Partner in der Region

 

Tischler Freisprechung 2015


Alle Hürden überwunden


Im Kreise von  Eltern, Freunden und Ausbildungsmeistern fand die Freisprechungsfeier der Tischler-Innung Hameln-Pyrmont im Sportkrug in Afferde statt. Obermeister  Eike Jürgens  und Lehrlingswart Bernhard Albrecht zur begrüßten die zahlreich erschienenen Gäste  sowie ganz besonders natürlich die frisch zu kürende Gesellin und die Gesellen. 

Bernhard Albrecht wies darauf hin, dass 10 Gesellen und eine Gesellin ihr Ausbildungsziel erreicht haben.

In seiner Ansprache stellte der Lehrlingswart die Frage nach der Sinnhaftigkeit eines Gesellenstückes. Vom Prüfling werde erstmals erwartet, dass er ein Projekt von der Planungsphase über die Materialauswahl und Bestellung bis hin zur Fertigung alles allein durchzuführen habe. Motivierend für alle sei, dass man ein Werkstück  entsprechend den eigenen Wünschen fertige und so der Kreativität kaum Grenzen gesetzt werden. Dieses sei auch fast immer gut gelungen. Jedenfalls sei anzumerken, dass die Betriebe mit diesem Jahrgang für die Zukunft gut gerüstet seien.

Für die Berufsschule wartete Herr Brockmeier mit interessanten Interna auf. Spätestens mit Beginn des zweiten Ausbildungsjahres gab es einen massiven Einschnitt, denn die regelmäßigen Pausen in der Schule wurden von konsquentem Durcharbeiten im Betrieb nahtlos ersetzt. Das letzte Ausbildungsjahr sei durch eine zielgerichtete Vorbereitung auf die Prüfung geprägt gewesen.
Immerhin, die Durchschnittsnote in Theorie liege bei2,6 und zudem hätten zwei Schüler den erweiterten Sekundarabschluss erlangt, da Sie freiwillig die ganze Zeit über den Englischunterricht besucht hätten.
Erstmals trug mit Helge Arnemann ein Schüler in gereimten Versen den Alltag eines Lehrlings vor.

Sodann empfingen die jungen Fachkräfte aus den Händen vom Prüfungsausschussvorsitzenden Bernhard Albrecht und Obermeister Eike Jürgens die Prüfungszeugnisse und für das Lehrerkollegium aus den Händen von Jürgen Hodes und Herrn Brockmeier die Schulzeugnisse ausgehändigt.


Für den Sieger des Wettbewerbs "Gute Form", Luca Fuhs und die beste Prüfungsleistung insgesamt an Lucas Thiese, gab es aus den Händen von Herrn Wilkening von der Firma Würth 
als Auszeichnung zwei wertvolle Preise.
 

Danach ging es zum gemütlichen Teil des Abends mit Speis und Trank über. Es wurde bis spät in den Abend gefeiert.

Eine Gesellin und folgende Gesellen  wurden freigesprochen:
 
Svenja Althoff, Helge Arnemann, Joshua Brunn, Luca Fuhs, Stefan Grabarits, Frederick Hagemeyer, Konstantin Meier, Sören Meier, Christian Müller, Dominik Stanossek, und Lucas Tieste.

Die Azubis mit dem Prüfungsausschuss
Kreishandwerkerschaft Hameln-Pyrmont
Hefe-Hof 30
31785 Hameln
Tel.: 05151 - 22055
Fax: 05151 - 45213
Email: info(at)handwerk-hameln.de