Ihr Partner in der Region
Einschreibfeier 2014

 

Umzug bei strahlendem Sonnenschein





Strahlender Sonnenschein wartete letzten Samstag auf die rund 500 Teilnehmer, die sich zum Umzug der Kreishandwerkerschaft durch die Hamelner Innenstadt versammelt hatten. Etwa 240 Auszubildende waren mit ihren Angehörigen, Freunden, Eltern, Ausbildungsmeistern und Lehrern auf den Beinen. Kreishandwerksmeister Bente zeigte sich angesichts dieser Präsenz  zufrieden.

Das Handwerksbanner vorweg und dann die Brassband Hemeringen mit schmissigen Klängen Aufmerksamkeit belebten an diesem Nachmittag Hamelns Innenstadt.  Den Zuschauern bot sich ein farbenfrohes Bild, denn die meisten Lehrlinge, aber auch ihre Meister waren in Zunftkleidung wie weißer Bäckerhose, blauer Klempnermontur oder schwarzer Zimmermannskluft unterwegs.

Dieser Bereich wird vonwww.youtube.com nachgeladen. Es gelten deren Datenschutzerklärungen.



Selbstbewusst und zuversichtlich trugen sie die einzelnen Berufsschilder und historische Fahnen und zeigten damit für das Handwerk im Weserbergland Flagge.

Das Ziel war dieses Mal die Münsterkirche, in der Superintendent Philipp Meyer mit einem überkonfessionellen Gottesdienst die offizielle Aufnahme in die Handwerksgemeinschaft einleitete.
Kreishandwerkermeister Wilhelm Bente begrüßte neben vielen Gästen aus der Politik natürlich ganz besonders die jungen Handwerkerinnen und Handwerker.  indem er einen Vergleich der Anforderungen an einen Lehrling damals und heute zog.

Einige Junggesellinnen und Junggesellen berichteten dann von ihren Erlebnissen und gaben den neuen Lehrlingen Empfehlungen mit auf den Weg: Die Ohren aufsperren, gut zuhören und den Wissensschatz des Ausbilders anzunehmen, war ein guter Rat. Aber auch den Menschen (Kunden) mit Freundlichkeit und einem Lächeln zu begegnen war eine wichtige Aussage.

Mit einem Trunk aus dem jeweiligen Zunftbecher und einem kräftigen Händedruck vom Obermeister wurde der Pakt dann offiziell besiegelt. Stellvertretend für die einzelnen Ausbildungsberufe trank jeweils ein Lehrling diesen „Schluck“ und einige ließen es sich nicht nehmen, den Krug vollends zu leeren.

Die Meinung bei den Auszubildenden: Mit Stolz haben wir an diesem Umzug durch die Stadt teilgenommen.  „Das kann man doch alles ruhig mal mitmachen“, so eine Teilnehmerin. Aber auch eine gewisse Freude, dass solch eine Veranstaltung für den Berufsnachwuchs durchgeführt werde war mehrmals zu hören.

Auch die zahlreich erschienenen Ehrengäste aus Politik und Verwaltung  beglückwünschten die Auszubildenen zu ihrer zukunftsorientierten Berufswahl.

Ein rustikaler Handwerkerabend mit leckerem Büffet in der Sumpfblume bildete den Abschluss der Einschreibungsfeier.


Übrigens: Es gibt noch 20 offene Ausbildungsstellen sind im Landkreis.
Kreishandwerkerschaft Hameln-Pyrmont
Hefe-Hof 30
31785 Hameln
Tel.: 05151 - 22055
Fax: 05151 - 45213
Email: info(at)handwerk-hameln.de